Mo

25

Mär

2019

Skat-Runde SPD Riegelsberg am 07. April 2019

Am Sonntag, den 07.04.2019, treffen sich um 10 Uhr die Skat-Freunde der SPD Riegelsberg im Restaurant Riegelsberghalle zu ihrer monatlichen Skat-Runde. Eingeladen sind alle interessierten Skat-Spieler sehr herzlich. Das Startgeld beträgt 10€.

Mo

25

Mär

2019

SPD Riegelsberg und Walpershofen haben neuen Gemeindeverbandsvorstand gewählt

Am 15.3.19 haben die beiden SPD-Ortsverein Riegelsberg und Walpershofen auf einer Mitgliedervollversammlung einen neuen Gemeindeverbandsvorstand gewählt. Der bisherige Vorsitzende Dominik Blaes ist wieder angetreten und wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig wiedergewählt. Zu seiner Stellvertreterin wurde Katja Simon aus Walpershofen gewählt. Pressesprecher ist - wie bereits zuvor auch - Frank Schmidt. Alter und neuer Kassierer ist Christian Schmidt. Zum neuen Schriftführer wurde Lukas Huwig gewählt.

Mo

18

Mär

2019

Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Riegelsberg für Gemeinde- und Ortsrat stehen fest

Die Spitzenkandidaten der SPD Riegelsberg v.l.n.r.: Frank Schmidt, Bürgermeister Klaus Häusle und Lukas Huwig
Die Spitzenkandidaten der SPD Riegelsberg v.l.n.r.: Frank Schmidt, Bürgermeister Klaus Häusle und Lukas Huwig

Bereits am 23.11.18 hat die SPD Riegelsberg ihre Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat sowie den Ortsrat Riegelsberg gewählt. Spitzenkandidat für den Gemeinderat ist Frank Schmidt, aktuell Fraktionsvorsitzender der SPD im Gemeinderat. Für Walpershofen wird auf Platz 2 Katja Simon ins Rennen gehen. Auf den weiteren Plätzen der Gebietsliste folgen Dieter Schmiedel, Gretel Haßdenteufel, Armin Riebe, Thomas Backes (Walpershofen) und Reinhold Roos.

Angeführt von Monika Rommel, Beigeordnete der Gemeinde, wurden auf der Bereichsliste folgende Personen für den Gemeinderat benannt: Wolfgang Förster, Ilona Ecken, Dominik Blaes, Anna Maria Puhl, Thorsten Henkes, Mirjam Altmeier-Koletzki, Sascha Cavelius, Claudia Lorenz, Michael Grundmann, Dr. Carolin Lehberger.  

Als Spitzenkandidat für den Ortsrat Riegelsberg wurde Lukas Huwig, aktuell stellv. Ortsvorsteher, von den Mitgliedern gewählt. Das weitere Team bilden Sandra Bennoit, Sascha Cavelius, Claudia Lorenz, Armin Riebe, Anja Webel, Michael Grundmann und Anna Maria Puhl.

„Es ist uns gelungen, dass auf allen drei Listen abwechselnd ein Mann und eine Frau stehen. Hierauf bin ich sehr stolz. Dies zeigt, dass bei uns die Gleichstellung großgeschrieben wird“, so Frank Schmidt, Vorsitzender der SPD Riegelsberg.

Ziel der SPD Riegelsberg ist es, weiterhin den Bürgermeister zu stellen, wieder stärkste Fraktion im Gemeinderat zu werden und wieder den Ortsvorsteher zu werden. „Wir wollen wie die Jahre zuvor auch weiterhin eine Politik der Vernunft machen, wonach wir auf der einen Seite gut wirtschaften, aber auf der anderen Seite die erforderlichen Investitionen tätigen, wie z.B in die Umgestaltung des Marktplatzes, das Freibad, in die Kindergärten oder die Spielplätze. Hierdurch sind wir auf einem sehr guten Weg, der uns positiv in die Zukunft blicken lässt und dies sehen die Bürgerinnen und Bürger“, so Frank Schmidt abschließend.

Mi

13

Mär

2019

SPD Riegelsberg macht mit bei picobello-Aktion am 30. März

Wir sammeln Müll und sonstigen Unrat um die Riegelsberghalle, den Sportplatz und im Bereich des Freibades. Damit möchten wir einen kleinen Teil dazu beitragen, unsere Gemeinde schöner zu machen. Bis dato haben sich 20 Personen, davon 5 Kinder, bei uns angemeldet und machen mit.

Mi

13

Mär

2019

Einladung Infostand

Mo

11

Mär

2019

SPD Riegelsberg vor Ort am 23. März 2019 um 10 Uhr

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

 

Riegelsberg ist eine attraktive Gemeinde, in der die Menschen gerne leben. Die gute Infrastruktur - insbesondere die Anbindung an die Saarbahn - und die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten, wie beispielsweise unsere beiden Schwimmbäder oder die Spielplätze tragen ihren Teil hierzu bei. Auch die sehr gute Vereinsarbeit ist ein wichtiger Faktor!

 

 

Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen, uns Ihre Anliegen anhören und uns für Ihre Interessen einsetzen. Denn wir möchten auch weiterhin eine bürgernahe Kommunalpolitik in unserer Gemeinde leben und gestalten.

 

Kommen Sie am Samstag, den 23. März, um 10 Uhr vor unser Bürgerbüro an den Markt und sprechen Sie mit uns. Wir freuen uns auf Sie!

 

Wolfgang Förster

 

Wolfgang Förster, unser Finanzexperte unserer SPD-Fraktion im Gemeinderat Riegelsberg, wird an diesem Vormittag ebenfalls anwesend sein. Sollten Sie also Fragen zum Thema Kommunale Finanzen haben, sind Sie bei ihm sehr gut aufgehoben.

Mo

25

Feb

2019

Haushaltsrede 2019

Haushaltsrede SPD 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 158.3 KB

Mo

18

Feb

2019

Was gut ist, muss bleiben

Riegelsberger und Walpershofer Genossinnen und Genossen unterstützen Peter Gillo als Kandidaten der SPD für die Direktwahl zum Regionalverbandsdirektor. Am 3. Februar 2019 im vhs-Zentrum am Schlossplatz Saarbrücken mit von der Partie:

 

Volker Schmidt, Alois Prinz,Thomas Backes, Erika Prinz, Iris Backes, Katja Simon, Klaus Häusle, Reini Roos, Frank Schmidt, Peter Gillo (davor Nico und Leonie Lehberger mit Liam Koletzki), Dieter Schmiedel, Jannik Koletzki, Mirjam Altmeier-Koletzki, Sascha Simon und Carolin Lehberger.

 

Regionalverbandsdirektor Peter Gillo war auch zu Gast auf dem Festjubiläum zu 100 Jahre SPD Riegelsberg am 1. Februar 2019. Hier auf dem Foto neben Volker Schmidt (links), dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion in der Regionalversammlung, Chris Petry (2.v.r.), MdB, und Frank Schmidt (ganz rechts), Vorsitzender der SPD-Fraktion im Gemeinderat Riegelsberg und Ortsvereinsvorsitzender der SPD Riegelsberg.

Mo

18

Feb

2019

„Für ein sauberes Riegelsberg“ – Jeder kann seinen Beitrag dazu leisten

Bild 1 Mutwillig zerstörter Abfalleimer an der Saarbahn-Haltestelle Riegelsberghalle Bild 2 Illegale Müllablagerung am Walter-Wagner-Platz
Bild 1 Mutwillig zerstörter Abfalleimer an der Saarbahn-Haltestelle Riegelsberghalle Bild 2 Illegale Müllablagerung am Walter-Wagner-Platz

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Geht es Ihnen in letzter Zeit auch so: Sie gehen durch unseren Ort spazieren oder fahren mit dem Auto zum Einkaufen oder sonst wohin und hierbei haben Sie besonders unschöne Stellen gesehen, die mit Müll, Hundekot oder sonstigem Unrat übersät und verunstaltet sind. Kein schöner Anblick, vor allem wenn diese Stelle/n in unmittelbarer Nachbarschaft sind. Dies ist auch uns ein „Dorn im Auge“. Aber wie lässt sich dieses Problem auf Dauer beheben? Diese Frage haben wir uns schon oft gestellt. In erster Linie nur, wenn wir alle unseren Teil dazu beitragen und darauf achten, wohin wir unseren Müll werfen oder unseren Hund sein „Geschäft“ machen lassen.

 

Wir allein können einen Teil zu einem sauberen, unserem Riegelsberg beitragen. Es gibt ausreichend Mülleimer und Hundetoiletten in Riegelsberg, aber auch im Wertstoffhof kann man viele, ausgediente und kaputte Sachen, abgeben. Trotz dieser zahlreichen Möglichkeiten zur Entsorgung hat die „Vermüllung“ in letzter Zeit enorm zugenommen. Das Spektrum des gedankenlosen Wegwerfens bis hin zur vorsätzlichen illegalen Müllentsorgung ist weit. Es reicht von dem Wegschmeißen einer Zigarettenkippe, dem Abstellen von Sperrmüll bis zum „Entsorgen“ von Schrott und sonstigen nicht mehr benötigen Gegenständen im Wald und an zahlreichen Stellen in unserer Gemeinde. Wer so handelt, muss normalerweise mit einem Bußgeld rechnen, weil sein Verhalten eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Entsorgt man illegal z.B. alte Kanister mit Öl- oder Benzinresten oder alte Autobatterien, stellt dies sogar einen Straftatbestand dar, wonach man mit einer Geldstrafe oder sogar einer Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren rechnen muss. Denn durch dieses illegale Abladen solcher Gegenstände verunreinigt man vorsätzlich den Boden oder das Gewässer.   

 

Selbstverständlich könnte man es sich nun einfach machen und sagen, den Müll zu entsorgen ist nicht unsere Aufgabe, sondern die des Bauhofes. Auch wenn dies nicht primäre Aufgabe des Bauhofes ist, werden durch die Mitarbeiter des Bauhofes regelmäßig Mülleimer geleert und „unschöne Stellen“ gesäubert. Wurde aber eine Stelle sauber gemacht, ist diese nach kurzer Zeit – spätestens nach einigen Tagen -  wieder verdreckt. Dieses Phänomen haben auch wir in letzter Zeit vermehrt beobachtet, z.B. an der Saarbahnhaltestelle Riegelsberghalle, mit mutwillig zerstörten Mülleimern oder Glasscheiben. Aber auch an und um die Riegelsberghalle herum lässt sich regelmäßig Müll finden. Hier appellieren wir an jeden einzelnen von Ihnen, auch wenn es Sie nicht betrifft. Selbst wenn Sie beobachten sollten, dass jemand „illegal“ Müll ablädt oder etwas vorsätzlich zerstört, rufen Sie die Polizei und melden den Vorfall beim Ordnungsamt. Gerne können Sie auch uns kontaktieren unter der Telefonnummer 3081535 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an fragen@spd-rgb.de. 

 

 

 

Gerade in der heutigen Zeit sollte man als Beispiel vorangehen und unsere Umwelt sauber halten und nicht noch zusätzlich verschmutzen. Ihr positives und vorbildliches Verhalten nehmen andere zum Anlass, sich ebenfalls ordnungsgemäß zu verhalten. Hierdurch können wir es schaffen, dass unser Ort wieder sauberer wird und es auch bleibt. 

 

 

 

Mo

25

Mär

2019

Skat-Runde SPD Riegelsberg am 07. April 2019

Am Sonntag, den 07.04.2019, treffen sich um 10 Uhr die Skat-Freunde der SPD Riegelsberg im Restaurant Riegelsberghalle zu ihrer monatlichen Skat-Runde. Eingeladen sind alle interessierten Skat-Spieler sehr herzlich. Das Startgeld beträgt 10€.

Mo

25

Mär

2019

SPD Riegelsberg und Walpershofen haben neuen Gemeindeverbandsvorstand gewählt

Am 15.3.19 haben die beiden SPD-Ortsverein Riegelsberg und Walpershofen auf einer Mitgliedervollversammlung einen neuen Gemeindeverbandsvorstand gewählt. Der bisherige Vorsitzende Dominik Blaes ist wieder angetreten und wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig wiedergewählt. Zu seiner Stellvertreterin wurde Katja Simon aus Walpershofen gewählt. Pressesprecher ist - wie bereits zuvor auch - Frank Schmidt. Alter und neuer Kassierer ist Christian Schmidt. Zum neuen Schriftführer wurde Lukas Huwig gewählt.

Mo

18

Mär

2019

Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Riegelsberg für Gemeinde- und Ortsrat stehen fest

Die Spitzenkandidaten der SPD Riegelsberg v.l.n.r.: Frank Schmidt, Bürgermeister Klaus Häusle und Lukas Huwig
Die Spitzenkandidaten der SPD Riegelsberg v.l.n.r.: Frank Schmidt, Bürgermeister Klaus Häusle und Lukas Huwig

Bereits am 23.11.18 hat die SPD Riegelsberg ihre Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat sowie den Ortsrat Riegelsberg gewählt. Spitzenkandidat für den Gemeinderat ist Frank Schmidt, aktuell Fraktionsvorsitzender der SPD im Gemeinderat. Für Walpershofen wird auf Platz 2 Katja Simon ins Rennen gehen. Auf den weiteren Plätzen der Gebietsliste folgen Dieter Schmiedel, Gretel Haßdenteufel, Armin Riebe, Thomas Backes (Walpershofen) und Reinhold Roos.

Angeführt von Monika Rommel, Beigeordnete der Gemeinde, wurden auf der Bereichsliste folgende Personen für den Gemeinderat benannt: Wolfgang Förster, Ilona Ecken, Dominik Blaes, Anna Maria Puhl, Thorsten Henkes, Mirjam Altmeier-Koletzki, Sascha Cavelius, Claudia Lorenz, Michael Grundmann, Dr. Carolin Lehberger.  

Als Spitzenkandidat für den Ortsrat Riegelsberg wurde Lukas Huwig, aktuell stellv. Ortsvorsteher, von den Mitgliedern gewählt. Das weitere Team bilden Sandra Bennoit, Sascha Cavelius, Claudia Lorenz, Armin Riebe, Anja Webel, Michael Grundmann und Anna Maria Puhl.

„Es ist uns gelungen, dass auf allen drei Listen abwechselnd ein Mann und eine Frau stehen. Hierauf bin ich sehr stolz. Dies zeigt, dass bei uns die Gleichstellung großgeschrieben wird“, so Frank Schmidt, Vorsitzender der SPD Riegelsberg.

Ziel der SPD Riegelsberg ist es, weiterhin den Bürgermeister zu stellen, wieder stärkste Fraktion im Gemeinderat zu werden und wieder den Ortsvorsteher zu werden. „Wir wollen wie die Jahre zuvor auch weiterhin eine Politik der Vernunft machen, wonach wir auf der einen Seite gut wirtschaften, aber auf der anderen Seite die erforderlichen Investitionen tätigen, wie z.B in die Umgestaltung des Marktplatzes, das Freibad, in die Kindergärten oder die Spielplätze. Hierdurch sind wir auf einem sehr guten Weg, der uns positiv in die Zukunft blicken lässt und dies sehen die Bürgerinnen und Bürger“, so Frank Schmidt abschließend.

Mi

13

Mär

2019

SPD Riegelsberg macht mit bei picobello-Aktion am 30. März

Wir sammeln Müll und sonstigen Unrat um die Riegelsberghalle, den Sportplatz und im Bereich des Freibades. Damit möchten wir einen kleinen Teil dazu beitragen, unsere Gemeinde schöner zu machen. Bis dato haben sich 20 Personen, davon 5 Kinder, bei uns angemeldet und machen mit.

Mi

13

Mär

2019

Einladung Infostand

Mo

11

Mär

2019

SPD Riegelsberg vor Ort am 23. März 2019 um 10 Uhr

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

 

Riegelsberg ist eine attraktive Gemeinde, in der die Menschen gerne leben. Die gute Infrastruktur - insbesondere die Anbindung an die Saarbahn - und die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten, wie beispielsweise unsere beiden Schwimmbäder oder die Spielplätze tragen ihren Teil hierzu bei. Auch die sehr gute Vereinsarbeit ist ein wichtiger Faktor!

 

 

Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen, uns Ihre Anliegen anhören und uns für Ihre Interessen einsetzen. Denn wir möchten auch weiterhin eine bürgernahe Kommunalpolitik in unserer Gemeinde leben und gestalten.

 

Kommen Sie am Samstag, den 23. März, um 10 Uhr vor unser Bürgerbüro an den Markt und sprechen Sie mit uns. Wir freuen uns auf Sie!

 

Wolfgang Förster

 

Wolfgang Förster, unser Finanzexperte unserer SPD-Fraktion im Gemeinderat Riegelsberg, wird an diesem Vormittag ebenfalls anwesend sein. Sollten Sie also Fragen zum Thema Kommunale Finanzen haben, sind Sie bei ihm sehr gut aufgehoben.

Mo

25

Feb

2019

Haushaltsrede 2019

Haushaltsrede SPD 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 158.3 KB

Mo

18

Feb

2019

Was gut ist, muss bleiben

Riegelsberger und Walpershofer Genossinnen und Genossen unterstützen Peter Gillo als Kandidaten der SPD für die Direktwahl zum Regionalverbandsdirektor. Am 3. Februar 2019 im vhs-Zentrum am Schlossplatz Saarbrücken mit von der Partie:

 

Volker Schmidt, Alois Prinz,Thomas Backes, Erika Prinz, Iris Backes, Katja Simon, Klaus Häusle, Reini Roos, Frank Schmidt, Peter Gillo (davor Nico und Leonie Lehberger mit Liam Koletzki), Dieter Schmiedel, Jannik Koletzki, Mirjam Altmeier-Koletzki, Sascha Simon und Carolin Lehberger.

 

Regionalverbandsdirektor Peter Gillo war auch zu Gast auf dem Festjubiläum zu 100 Jahre SPD Riegelsberg am 1. Februar 2019. Hier auf dem Foto neben Volker Schmidt (links), dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion in der Regionalversammlung, Chris Petry (2.v.r.), MdB, und Frank Schmidt (ganz rechts), Vorsitzender der SPD-Fraktion im Gemeinderat Riegelsberg und Ortsvereinsvorsitzender der SPD Riegelsberg.

Mo

18

Feb

2019

„Für ein sauberes Riegelsberg“ – Jeder kann seinen Beitrag dazu leisten

Bild 1 Mutwillig zerstörter Abfalleimer an der Saarbahn-Haltestelle Riegelsberghalle Bild 2 Illegale Müllablagerung am Walter-Wagner-Platz
Bild 1 Mutwillig zerstörter Abfalleimer an der Saarbahn-Haltestelle Riegelsberghalle Bild 2 Illegale Müllablagerung am Walter-Wagner-Platz

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Geht es Ihnen in letzter Zeit auch so: Sie gehen durch unseren Ort spazieren oder fahren mit dem Auto zum Einkaufen oder sonst wohin und hierbei haben Sie besonders unschöne Stellen gesehen, die mit Müll, Hundekot oder sonstigem Unrat übersät und verunstaltet sind. Kein schöner Anblick, vor allem wenn diese Stelle/n in unmittelbarer Nachbarschaft sind. Dies ist auch uns ein „Dorn im Auge“. Aber wie lässt sich dieses Problem auf Dauer beheben? Diese Frage haben wir uns schon oft gestellt. In erster Linie nur, wenn wir alle unseren Teil dazu beitragen und darauf achten, wohin wir unseren Müll werfen oder unseren Hund sein „Geschäft“ machen lassen.

 

Wir allein können einen Teil zu einem sauberen, unserem Riegelsberg beitragen. Es gibt ausreichend Mülleimer und Hundetoiletten in Riegelsberg, aber auch im Wertstoffhof kann man viele, ausgediente und kaputte Sachen, abgeben. Trotz dieser zahlreichen Möglichkeiten zur Entsorgung hat die „Vermüllung“ in letzter Zeit enorm zugenommen. Das Spektrum des gedankenlosen Wegwerfens bis hin zur vorsätzlichen illegalen Müllentsorgung ist weit. Es reicht von dem Wegschmeißen einer Zigarettenkippe, dem Abstellen von Sperrmüll bis zum „Entsorgen“ von Schrott und sonstigen nicht mehr benötigen Gegenständen im Wald und an zahlreichen Stellen in unserer Gemeinde. Wer so handelt, muss normalerweise mit einem Bußgeld rechnen, weil sein Verhalten eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Entsorgt man illegal z.B. alte Kanister mit Öl- oder Benzinresten oder alte Autobatterien, stellt dies sogar einen Straftatbestand dar, wonach man mit einer Geldstrafe oder sogar einer Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren rechnen muss. Denn durch dieses illegale Abladen solcher Gegenstände verunreinigt man vorsätzlich den Boden oder das Gewässer.   

 

Selbstverständlich könnte man es sich nun einfach machen und sagen, den Müll zu entsorgen ist nicht unsere Aufgabe, sondern die des Bauhofes. Auch wenn dies nicht primäre Aufgabe des Bauhofes ist, werden durch die Mitarbeiter des Bauhofes regelmäßig Mülleimer geleert und „unschöne Stellen“ gesäubert. Wurde aber eine Stelle sauber gemacht, ist diese nach kurzer Zeit – spätestens nach einigen Tagen -  wieder verdreckt. Dieses Phänomen haben auch wir in letzter Zeit vermehrt beobachtet, z.B. an der Saarbahnhaltestelle Riegelsberghalle, mit mutwillig zerstörten Mülleimern oder Glasscheiben. Aber auch an und um die Riegelsberghalle herum lässt sich regelmäßig Müll finden. Hier appellieren wir an jeden einzelnen von Ihnen, auch wenn es Sie nicht betrifft. Selbst wenn Sie beobachten sollten, dass jemand „illegal“ Müll ablädt oder etwas vorsätzlich zerstört, rufen Sie die Polizei und melden den Vorfall beim Ordnungsamt. Gerne können Sie auch uns kontaktieren unter der Telefonnummer 3081535 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an fragen@spd-rgb.de. 

 

 

 

Gerade in der heutigen Zeit sollte man als Beispiel vorangehen und unsere Umwelt sauber halten und nicht noch zusätzlich verschmutzen. Ihr positives und vorbildliches Verhalten nehmen andere zum Anlass, sich ebenfalls ordnungsgemäß zu verhalten. Hierdurch können wir es schaffen, dass unser Ort wieder sauberer wird und es auch bleibt. 

 

 

 

 

AG 60plus Riegelsberg/Walpershofen setzt sich für Flüsterasphalt in der Wolfskaustraße ein

 

 

 

Was tun, wenn der Landesbetrieb für Straßenbau zwar die Wolfskaulstraße in Riegelsberg neu asphaltieren wird, aber zur Lärmminderung keinen Flüsterasphalt verwenden will? Über diese Frage hat die AG 60plus unter anderem in ihrer letzten Sitzung intensiv diskutiert. Die 20 anwesenden Mitglieder sind dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass man dies nicht einfach so hinnehmen wird.  „Wie bereits vor Jahren in der Hixberger Straße möchten wir nun mit einer „Parkaktion“ in der Wolfskaulstraße und weiteren Initiativen dem Landesbetrieb für Straßenbau signalisieren, dass die Riegelsberger Bürgerinnen und Bürger mit dessen Plan nicht einverstanden sind. Wenn das von der Gemeindeverwaltung in Auftrag gegebene Lärmgutachten als eine von mehreren lärmmindernden Maßnahmen die „Verlegung“ von Flüsterasphalt vorsieht, sollte dies auch der Landesbetrieb für Straßenbau berücksichtigen“, so Reini Roos, Vorsitzender der AG 60plus.

 

Neben diesem wichtigen Thema hat man vor allem noch über die Möglichkeiten gesprochen, wie man den älteren, nicht mehr so mobilen Menschen in Riegelsberg das alltägliche Leben erleichtern und ihnen Unterstützung bieten kann. Hierzu konnten auch der Bürgermeister Klaus Häusle und der Fraktionsvorsitzende der SPD im Gemeinderat, Frank Schmidt, aus ihrer Arbeit aus dem Gemeinderat berichten, da man dort vor kurzem einen Beschluss zur Unterstützungen ältere Menschen gefasst hatte. Zum Schluss informierte Reiner Zimmer, Mitglied des saarländischen Landtages, die anwesenden Personen noch über die Arbeit aus dem Landtag, insbesondere sprach er die Punkte „gebührenfreie“ Kita, Rente und Mobilität im Alter an.

 

     

 

Aktuelles